Sie sind hier: Neuigkeiten > Unser RTW beim Castor-Einsatz

Sanitätsdienst anfordern

Sie benötigen einen Sanitätsdienst für Ihre Veranstaltung? Fordern Sie uns an.

Blutspende

Erste Hilfe-Kurse

Informationen zu Erste Hilfe-Kursen erhalten Sie beim DRK-Kreisverband Soltau.

Mitmachen beim DRK!

Unser RTW beim Castor-Einsatz

 vom 07.12.2011

Der Rettungswagen (RTW) des DRK-Ortsvereins Schneverdingen unterstützte am letzten Wochenende im November den Rettungsdienst im Landkreis Lüchow-Dannenberg bei der Bewältigung des erhöhten Notfallaufkommens infolge des stattgefundenen Transports mehrerer Castor-Behälter in das Zwischenlager Gorleben.

Der Transport wiederaufbereiteter Brennstäbe aus der Wiederaufarbeitungsanlage von La Hague in Frankreich in das Zwischenlager Gorleben sorgt jedesmal für intensive Proteste der Atomkraftgegner. Damit verbunden stellt sich auch eine Ausnahmesituation für den Rettungsdienst im Landkreis Lüchow-Dannenberg ein. Wie viele andere DRK-Verbände kam auch der DRK-Kreisverband Soltau der Bitte der Lüchower DRK-Kollegen nach und unterstütze den Rettungsdienst im Landkreis Lüchow-Dannenberg für einige Tage mit zwei hauptamtlich besetzten Rettungswagen. Zum Einsatz kam der Ersatz-Rettungswagen des Kreisverbands Soltau und der Rettungswagen der Bereitschaft des Ortsvereins Schneverdingen, so dass zu keinem Zeitpunkt eine Minderung der rettungsdienstlichen Leistungen im Gebiet des Soltauer Kreisverbands bestand. Unter dem hauptamtlichen Personal, das im Landkreis Lüchow-Dannenberg den Dienst versah, befanden sich auch drei Mitarbeiter, die ehrenamtlich für den Ortsverein Schneverdingen tätig sind.

Stationiert waren die beiden Rettungswagen im Feuerwehrhaus in Jameln, einer etwa 1000 Einwohner zählenden Gemeinde zwischen Dannenberg und Lüchow. Das Feuerwehrhaus wurde für die Tage des Castor-Transports als zusätzliche Rettungswache genutzt; die Notwendigkeit dafür belegen die zahlreichen Einsätze, die beide Rettungswagen absolvierten.